Passagiere können sich auf neuen Ausflügen in der Karibik sozial engagieren oder einen eigenen Beitrag zur Erhaltung der Natur leisten. Die Reederei weitet ihr Angebot an nachhaltigen Landausflügen aus.

Unter dem Motto „Handeln Sie jetzt und erhalten Sie das Paradies“ können Gäste ab sofort drei neue Exkursionen, darunter zwei Ausflugsangebote der Carnival Corporation Marke fathom für sozialverträgliches Reisen, in der Karibik buchen.

Dies bietet Urlaubern die Möglichkeit, Land und Leute auf einer persönlichen Ebene kennenzulernen und gleichzeitig einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Ob Bäume pflanzen, Schokolade herstellen oder Samen säen – das Angebot umfasst sowohl Projekte zum Wiederaufbau und Erhalt der Natur in den Urlaubsregionen als auch Maßnahmen zur wirtschaftlichen und sozialen Unterstützung der Menschen vor Ort.

„Mit diesen neuen Angeboten möchten wir unseren Gästen die Gelegenheit geben, sich für den Erhalt der Natur einzusetzen sowie wirtschaftliche und soziale Entwicklungshilfe zu leisten“, sagt Frank Bönsch, Director Shore Excursions AIDA Cruises. „Als Reederei geben wir auf diese Weise einen kleinen Beitrag an die Länder zurück, in denen wir dankenswerterweise Gast sein dürfen.“

Passagiere werden somit in den verschiedenen Projekten aktiv für lokale Organisationen tätig und helfen, soziale Projekte zu fördern. Mehr über den Schutz des Regenwaldes erfahren Urlauber beispielsweise auf Santa Lucia. Im Vordergrund all seiner Facetten steht beispielsweise der Kakao in der Region um Amber Cove. Passagiere begegnen Einheimischen, unterstützen die Gemeinde bei der Kultivierung und Ernte von Kakaopflanzen und bauen so eine ganz eigene Beziehung zu der Destination auf.

Weltweit bietet AIDA Cruises mehr als 150 nachhaltige Erlebnisse an.