Deutschsprachige Kreuzfahrt-Kunden werden immer jünger und bleiben zugleich auch länger an Bord. Sie buchen auch viel früher und entscheiden sich oft für pauschale Angebote.

Trend 1: Langfristige Buchung

Rund 24 Wochen vor Abreise buchen im Durchschnitt die deutschsprachigen Kunden ihre Kreuzfahrt. Im vergangenen Jahr waren es im Durchschnitt nur 21 Wochen. Die beliebtesten Schiffe von AIDA Cruises und TUI Cruises werden sogar 33 Wochen im Vorfeld gebucht.

Trend 2: Längere Reisedauer

Bei Kunden die zum ersten Mal eine Schiffsreise buchen, sind die klassischen Sieben-Tage-Kreuzfahrten durch das Mittelmeer sehr beliebt. Urlauber die schon öfter eine Seereise unternommen haben, reisen gerne auch länger. Im Durchschnitt sind es in diesem Jahr ca. 10,5 Tage. Nächstes Jahr soll die Zahl auf 12 Tage durchschnittlich ansteigen.

Trend 3: Jüngere Kunden

Das Durchschnittsalter der deutschsprachigen Kreuzfahrer sinkt jedes Jahr um etwa ein Jahr. Im Jahr 2016 waren die Urlauber bei der Buchung rund 51 Jahre alt. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der Reisenden unter 40 Jahren um 4 Prozent an.

Trend 4: Mehrere Kreuzfahrten pro Jahr

Viele Kunden machen inzwischen mehr als einmal pro Jahr Urlaub auf dem Schiff. Die Spitzen im Sommer fallen nicht mehr so deutlich aus, da sich die Abfahrten auf das ganze Jahr verteilen. Ein besonders beliebter Reisemonat ist beispielsweise Oktober, fast genauso stark wie der Juli und der August.

Trend 5: Zahlreiche pauschale Angebote

Mehr als die Hälfte der gebuchten Kreuzfahrten beinhalten heute die An- und Abreise mit dem Zug oder dem Flugzeug. Des Weiteren steigen immer mehr Kreuzfahrtgesellschaften auf All-Inklusive-Angebote um. Paket-Preise enthalten dann nicht nur die Vollpension, sondern auch die Getränke sowie die Trinkgelder an Bord oder den Internetzugang.