Die neue Erlebnis-Hotelmarke TUI Blue wächst weiter und wird im Sommer 2018 vier weitere Hotels in Spanien, Portugal, Tunesien und der Türkei eröffnen. In Österreich entsteht derzeit ein Neubau im Montafon – das TUI Blue Pulse Montafon.

Das neue Berghotel soll vor allem Skifahrer und Wanderer anziehen. Im Sommer 2019 werden die Arbeiten für den Neubau, welcher über 149 Zimmer verfügt, abgeschlossen sein.

Aus dem bestehenden TUI-Portfolio werden ab Sommersaison 2018 vier Hotels in TUI Blue Häuser umgewandelt: Das TUI Blue Rocador auf Mallorca, das TUI Blue Falesia an der Algarve in Portugal, das TUI Blue Palm Beach Palace auf der tunesischen Ferieninsel Djerba und das TUI Blue Marmaris Imperial an der türkischen Ägäis-Küste.
Des Weiteren plant die Hotelmarke für die Wintersaison 2018/19 und Sommer 2019 weitere Umwandlungen.

Vor allem das TUI Blue Marmaris Imperial dürfte dabei vielen Österreichern noch in bester Erinnerung sein – war es doch einst als Club Magic Life Marmaris eines der beliebtesten Resorts in den rot-weiß-roten Glanzzeiten von Magic Life. Bis vor kurzem noch ausschließlich für britische Urlauber vorgesehen, wird es nun wieder auf dem deutschsprachigen Markt zu finden sein.

TUI Blue steht im Fokus der Hotelstrategie des TUI-Konzerns und ist neben so bekannten Marken wie RIU und Robinson ein wesentlicher Treiber unseres Wachstumskurses“, erklärt Thomas Pietzka, Managing Director TUI Hotels & Resort: „Um mit der neuen Marke eine signifikante Größe zu erreichen, setzen wir nicht nur auf Neubauten, sondern auch auf die Neupositionierung von bestehenden Hotels.“

Geschäftsführer Artur Gerber (TUI Blue) betont, dass aufgrund der positiven Gästeresonanz in den bestehenden TUI Blue Anlagen, das Konzept gut ankomme. Die Marke hat bereits sechs Hotels innerhalb nur eines Jahres eröffnet, die sich alle an ein internationales und modernes Publikum richten. In dieser Sommersaison folgt als nächstes das TUI Blue Jadran in Kroatien.