Die AIDAprima legte Ende Dezember 2018 zum ersten Mal im Hafen von Doha an. Die Ankunft des Kreuzfahrtschiffs folgt auf eine im September unterzeichnete Absichtserklärung zwischen dem Qatar National Tourism Council (QNTC) und AIDA Cruises, gemeinsam mehr Kreuzfahrtpassagiere in die Hauptstadt des Wüstenstaats zu bringen.

Die Initiative konzentriert sich auf Doha, das bereits über einen modernen Kreuzfahrtterminal verfügt, und umfasst verschiedene Kooperationen, um attraktive Angebote und spezielle Dienstleistungen für die AIDA-Gäste zu entwickeln – ebenso wie gemeinsame Kommunikations- und Marketingmaßnahmen.

„Unsere Zusammenarbeit mit AIDA Cruises trägt dazu bei, die Entwicklung der Kreuzfahrtindustrie in Qatar zu beschleunigen. Die Ankunft der AIDAprima ist ein weiterer Schritt hin zu unserem Ziel, bis zum Jahr 2020 mehr als 200.000 Kreuzfahrtgäste zu begrüßen“, erklärt Rashed AlQurese, Chief Marketing & Promotion Officer des QNTC.

Bereits seit 2006 unternimmt die Reederei regelmäßig Kreuzfahrten im Arabischen Golf. Die AIDAprima wird in der Wintersaison 2018/19 insgesamt acht Mal in Doha einlaufen und so rund 26.000 Passagiere nach Qatar bringen. Weitere Aufenthalte sind für die Saison 2019/20 geplant.

In der letzten Saison verzeichnete Qatar mehr als 65.000 Kreuzfahrtpassagiere – eine Steigerung von 39 Prozent gegenüber 2016/17. Dabei kamen ca. 40 Prozent der Gäste aus Deutschland. Für die kommenden Jahre ist weiteres Wachstum geplant. Dafür wurde der Hafen erweitert und kann nun zwei Megaschiffe gleichzeitig aufzunehmen, was in dieser Saison insgesamt fünfmal der Fall sein wird.